SVW verliert letztes Spiel des Jahres bei Basara Mainz mit 3:1

Mit einer 3:1 (1:1) Niederlage beim FC Basara Mainz verabschiedet sich unser Team aus dem alten Jahr. Lange auf Augenhöhe und mit besten Chancen, das Spiel in eine andere Richtung zu lenken, musste man sich am Ende gegen technisch starke Gastgeber geschlagen geben. Tim Gabel traf zur Führung, die Gäste glichen noch vor der Pause durch einen umstrittenen Elfmeter aus.  Verletzungen von Bene Arndt und Daniel Wolf zwangen Trainer Murat Akkaya schon früh in der ersten Halbzeit zu Auswechslungen. Nach der Pause blieb unser Team gefährlich und vergab durch Tim Gabel die 100%ige Chance zur Führung, als er völlig freistehend aus 11 Metern am Tor vorbei schoss. Praktisch im Gegenzug brachte Basara ebenfalls aus bester Schussposition den Ball nicht im Tor unter. Dennoch gingen im Anschluss die Gastgeber nach einem fein herausgespieltem Angriff in Führung. Unsere Mannschaft setzte nun alles auf eine Karte, scheiterte aber am Basara-Torhüter oder an sich selbst. In der 80. Spielminute sah SVW-Abwehrmann Dominik Higi glatt Rot, als er seinen Gegenspieler als letzter Mann von den Beinen holte. Der 3:1 Gegentreffer in der Schlussminute spielte indes keine Rolle mehr. Wieder hat sich unser junges Team für einen couragierten Auftritt nicht belohnt und hätte zumindest einen Punkt verdient gehabt. Dennoch wächst das Team an seinen Aufgaben und wird im neuen Jahr sicher weiter positiv aufhorchen lassen. Mit Matthias Wincek kehrt ein absoluter Leistungsträger nach einem halben Jahr Aufenthalt beim TuS Dietkirchen (Verbandsliga Hessen) wieder zurück und mit Vincent Gotthard (SG Selters) kommt eine zusätzliche Verstärkung für die Weisenauer hinzu.