3:3 im Heimspiel gegen den SV Italclub

Es lief die vierte Minute der Nachspielzeit, als Thomas Mirkes den Ball zum 3:3-Ausgleich über die Torlinie des SV Italclub brachte. „Für uns war das ein gefühlter Sieg – für die Gäste eine gefühlte Niederlage“, so das Fazit von Co-Trainer Murat Akkaya. Nach dem zwischenzeitlichen 1:3 in der 80. Minute stimmte die Moral und die Einstellung. Nach der Roten Karte gegen Ivan Idzan wegen Schiedsrichter-Beleidigung (40.) waren die Gäste zwar in Unterzahl, stellten sich aber geschickt an. „Der SVI hat die Zentrale zu gemacht und gut gekontert“, so Akkaya. „Dennoch haben wir uns den Punkt verdient, weil wir viel Aufwand betrieben haben.“ Tore: 0:1 Christian Korn (12.), 0:2 Luka Teichreb (20., nach einem Eckball), 1:2 Julian Peters (35.), 1:3 Davin Dzaka (80.), 2:3 Vincent Gotthardt (84.), 3:3 Thomas Mirkes (90.+4).