So wird die unvollständige Saison 2019/20 gewertet

Spielbetrieb_20200313a

Der Südwestdeutsche Fußballverband (SWFV) hat nun die Entscheidung zur Wertung der unvollständigen Fußballsaison 2019/2020 präsentiert. Die Rückmeldung der am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften brachte folgendem Ergebnis: 80,27 Prozent der Vereine stimmten für den Vorschlag des SWFV-Präsidiums, 19,73 Prozent stimmten dagegen. Wie sieht die Regelung nun aus?
– Der Erstplatzierte ist Sieger in seiner Spielklasse und damit aufstiegsberechtigt
– Sofern der Tabellenzweite Anspruch auf ein Relegationsspiel hat, ist auch dieser grundsätzlich aufstiegsberechtigt
– Es gibt keine Absteiger
– Die Ermittlung der Platzierung erfolgt durch einen Quotienten. Die Punkte werden durch die Anzahl der Spiele geteilt. Gewertet wird kaufmännisch auf die dritte Nachkommastelle. Ist nach dieser Regelung der Quotient identisch, steigen alle Mannschaften mit dem gleichen Quotienten auf

Öffnung der Bezirkssportanlage und Aufnahme des Trainingsbetriebs

IMG_4093

Die Stadt Mainz hat die Bezirkssportanlage in Mainz-Weisenau für den Fußball-Trainingsbetrieb wieder geöffnet. Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass das Training unserer Mannschaften aufgrund der derzeitigen COVID19-Situation nur eingeschränkt möglich ist. Ein Wettkampf- und Spielbetrieb findet momentan nicht statt. Die folgenden Regelungen stehen unter dem Vorbehalt einer aktuell stets möglichen Änderung der maßgeblichen Rechtsvorschriften bzw. neuer Vorgaben der Bundes.-/oder Landesregierung:

– Der Trainingsbetrieb ist nur im Rahmen des Vereinssports zulässig (d.h. keine Hobby- oder Freizeitsportler).

– Zunächst werden nur die Herren- und AH-Mannschaften sowie Jugendmannschaften von der U19 bis zur U11 trainieren. Wir arbeiten gemeinsam mit der Stadt Mainz dran, auch den jüngeren Mannschaften Trainingsmöglichkeiten anbieten zu können. Das wird voraussichtlich Anfang Juni der Fall sein.

– Der Trainingsbetrieb hat den von der Landesregierung und der Stadt Mainz herausgegebenen Kontaktverbots- und Hygieneregeln zu folgen, wichtig ist dabei vor allem gegenseitige Rücksichtnahme.

– Kein Körperkontakt, auch kein Handshake und kein Abklatschen.

– Vor Betreten des Platzes: Hände desinfizieren! (für Desinfektionsmittel sorgt der Verein). Weiterlesen

SWFV beschließt Saisonabbruch

StartSept2

Das Präsidium des Südwestdeutschen Fußballverbandes (SWFV) hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, die Meisterschaftssaison 2019/20 abzubrechen. Damit folgt der Verband dem Votum seiner Vereine, die in einer eigens anberaumten Umfrage mit fast 80% für einen Abbruch gestimmt hatten. Zur Wertung dieser „sportlich unvollständigen Saison“ gibt es eine Reihe von Szenarien, über die das Präsidium des SWFV auf einem außerordentlichen Verbandstag im Juni entscheiden soll.

Tipps fürs Training ohne Team

Cor_Vir_20200310

Unsere Geduld wird auf die Probe gestellt, denn es wird wohl noch eine Weile dauern, bis wir wieder zusammen im Team trainieren dürfen. Immerhin muss man ja nicht ganz auf den Fußball verzichten, denn es gibt viele Möglichkeiten, wie man sich auch daheim fit halten kann. Hier nur einige Beispiele:

 

Beim DFB:

Bei Fussball.de:

Bei Kicker.de:

Spaß für die ganze Familie:

SWFV will Saison im September fortsetzen

StartSept2

Die Fußball-Plätze sind aufgrund behördlicher Anordnung weiterhin gesperrt. Erlaubt sind derzeit nur Sportarten auf Sportanlagen, die individuell auszuüben sind und/oder der Sicherheitsabstand eingehalten werden kann. Großes Lob an die Mitglieder unserer Tennisabteilung, die das Tennisspielen auf unserer Tennisanlage mit rücksichtsvollem und vorbildlichem Verhalten möglich machen. Der Südwestdeutsche Fußballverband wiederum möchte die Saison – sofern möglich – ab dem 1. September fortsetzen. Diesen Vorschlag unterbreitete er seinen Vereinen als Empfehlung, über die sie bis zum 4. Mai abstimmen können. Alternativmodelle werden den Klubs intern zur Meinungsbildung zur Verfügung gestellt. Um nicht unvorbereitet in die Punktspiele zu gehen, ist eine vierwöchige Vorlaufzeit zum Trainieren angedacht. Wir freuen uns alle darauf, irgendwann wieder zusammen gegen den Ball treten zu können. Im Moment haben aber andere Dinge Priorität.

Einkaufshilfe in Mainz-Weisenau

Vor dem Coronavirus müssen sich vor allem ältere und vorerkrankte Menschen schützen. Kontakt mit der Außenwelt sollten Risikogruppen am besten vermeiden. Um diese Menschen zu versorgen, gibt es nun in Weisenau ehrenamtliche Hilfe. Wir von der SVW Mainz unterstützen die kostenfreie Einkaufshilfe der Kirchengemeinden in Mainz-Weisenau sowie des Netzwerk Weisenau. Alle Infos unter http://www.ehrenamt-weisenau.de

EInkaufshilfe_Weisenau

Update: Spielbetrieb ruht bis 20. April

Cor_Vir_20200310
Vor dem 20. April wird im Südwesten definitiv kein Fußball mehr gespielt. Das beschloss der Südwestdeutsche Fußballverband in seiner Präsidiumssitzung. Ob die Pause danach verlängert wird, wollen die Funktionäre kurzfristig beschließen. Es wird davon abhängen, wie sich die Corona-Epidemie bis dahin entwickelt hat. Klar ist nur: Solange es keine Lockerung des Distanzierungsgebots und der Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit gibt, wird es keinen Spielbetrieb geben. In die Entscheidung des SWFV werden neben den behördlichen Voraussetzungen der Stadt Mainz und des Landes Rheinland-Pfalz auch Überlegungen einfließen, die der Deutsche Fußball-Bund bis dahin angestellt hat. Der Sportbetrieb auf der Sportanlage in Weisenau ist weiterhin aufgrund der Verfügung der Stadt Mainz verboten.

Spiel- und Trainingsbetrieb ausgesetzt – Mitgliederversammlung verschoben

Spielbetrieb_20200313a

Der Südwestdeutsche Fußballverband (SWFV) hat nach Rücksprache mit dem Deutschen Fußballbund (DFB) beschlossen, den Spielbetrieb in allen Senioren-, Aktiven- und Jugendklassen für Pflicht- und Freundschaftsspiele bis einschließlich 31.03.2020 auszusetzen. Damit reagieren SWFV und DFB auf die aktuellen Auswirkungen des Corona-Virus. Für die Zeit danach soll eine erneute Bewertung vorgenommen und Entscheidungen seitens der Verbände und des Gesundheitsamts getroffen werden.
Der Vorstand und die Fußball-Verantwortlichen der SVW Mainz haben sich daraufhin entschieden, der Anweisung des SWFV, des DFB und der Stadt Mainz als Eigentümerin des Sportgeländes zu folgen und auch den Trainingsbetrieb auf der Sportanlage in Weisenau zunächst ruhen zu lassen. Wir appellieren hierbei an die Vernunft aller Spieler, Eltern und Trainer, mit Verantwortungsbewußtsein und der notwendigen Konsequenz in dieser für uns nicht einfachen Lage alles zu tun, um gemeinsam die Situation zu meistern. Es wäre zudem schwerlich nachvollziehbar, wenn Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz geschlossen sind, im Verein aber das Training fortgesetzt würde. Die Stadt Mainz hat die Sportstätten zunächst bis in den April hinein geschlossen. Wir bitten um Verständnis und werden auf unserer Webseite wie auch bei Facebook und Instagram weiter über die aktuelle Entwicklung informieren.
Auch müssen wir die für den 25. März 2020 geplante Mitgliederversammlung absagen und auf einen späteren Zeitpunkt verlegen. Sobald sich die zeitliche Ausdehnung des Virus absehen lässt, werden wir einen neuen Termin für die Mitgliederversammlung rechtzeitig kommunizieren.

Gut zu wissen – Umgang mit dem Corona-Virus

Cor_Vir_20200310

Kann ich derzeit noch zum Training gehen? Sind Begegnungen mit Sportlern und Zuschauern bei Spielen eine mögliche Infektionsquelle? Die Ausbreitung der so genannten Coronavirus-Infektionen hat auch Auswirkungen auf Sportvereine und wirft viele Fragen auf. Der Vorstand der SVW Mainz informiert sich regelmäßig beim zuständigen Gesundheitsamt und den Sportverbänden über Empfehlungen und Vorgaben bzgl. des Corona-Virus. Wir unterstützen dabei die Empfehlungen des Sportbundes Rheinhessen bzw. des DOSB (https://sportbund-rheinhessen.de/coronavirus-was-tun/) und des Südwestdeutschen Fußballverbandes (SWFV, https://www.swfv.de/). Die Übersichten werden tagesaktuell angepasst.

 

Zwei Siege zum Auftakt der Restrückrunde

AZ_Erste_Nierstein_20200308a

Mit einem 3:2 gegen den TSV Zornheim und einem 1:0 Auswärtserfolg in Nierstein ist die Weisenauer Erste in die Restrückrunde der Bezirksliga Rheinhessen gestartet. Gegen Zornheim taten sich die Jungs um Trainer Jochen Walter recht schwer. „Es war ein gutes Bezirksliga-Spiel mit einem alles in allem verdienten Sieger“, urteilte SVW-Abteilungsleiter Stephan Protz. „Man hat in einigen Situationen der Mannschaft angemerkt, dass es das erste Spiel nach der Winterpause war.“ Tore: 1:0 Pascal Ries (7.), 1:1 Steffen Völker (23.), 2:1 Dominik Higi (30.), 2:2 Steffen Völker (60.), 3:2 Robin Lehmann (70.)

Im Auswärtsspiel beim VfR Nierstein glückte Thomas Mirkes nach einem schnell ausgeführten Eckball das Tor des Tages (85.). VfR-Trainer Nico Augustin sprach von einem „starken Bezirksligaspiel, das sehr taktisch geprägt war. Weisenau war das ganze Spiel spielerisch die bessere Mannschaft, hat aber wenig Mittel gegen unsere starke Defensivarbeit gefunden“. Seine Jungs hätten in Halbzeit eins die beste Chance gehabt und auch nach dem Wechsel zwei dicke Dinger vergeben. „Weisenau war immer nach Eckbällen sehr stark und hatte ebenfalls zwei Großchancen in der zweiten Halbzeit“, so Augustin. „Ein glücklicher Sieg für den SVW – wenn auch nicht gänzlich unverdient.“