Erste souverän in Pfeddersheim, A-Junioren weiter sieglos

SVWPfedd3_Web

Mit einem 5:0-Auswärtserfolg bei der TSG Pfeddersheim II hat die erste Mannschaft ihre Erfolgsserie in der Bezirksliga Rheinhessen auf sechs Siege in Folge ausgebaut. Torschützen: 0:1 Tim Gabel (19.), 0:2 Anes Hadzic (23.), 0:3 Robin Lehmann (28.), 0:4 Anes Hadzic (37.), 0:5 Anes Hadzic (44.). Nächsten Sonntag um 15.00 Uhr steigt das Spitzenspiel zu Hause gegen die Spvgg. Ingelheim.

Die A-Junioren wiederum verloren in der Verbandsliga Südwest 0:9 beim Tabellenführer in Gau-Odernheim, wurden dabei zum wiederholten Male vom Gegner „aufgefressen“ und sind in dieser Saison weiter sieglos. Hier hat das Trainerteam Aufbauarbeit zu leisten, geht es doch am kommenden Spieltag gegen den Dritten der Tabelle, Viktoria Herxheim. Anpfiff an der Weisenauer Bleichstraße ist am Samstag, 19.10.2019 um 17.00 Uhr.

2:0 Heimerfolg gegen die TuS Marienborn

SVW_Marbrn

Unsere Erste traf im Heimspiel gegen den TuS Marienborn auf einen sehr tief stehenden Gegner. „Sie wollten durch eine gut strukturierte und disziplinierte Defensive nach Ballgewinn kontern“, sagte SVW-Abteilungsleiter Stephan Protz. „Das Spiel hatten wir allerdings von Beginn an unter Kontrolle – wobei wir uns oft schwer getan haben, Lösungen zu finden, um Marienborn in Schwierigkeiten zu bringen.“ Unter dem Strich sei der Dreier „nie gefährdet“ gewesen.
Tore 1:0 Pascal Ries (45.), 2:0 Daniel Wolf (90 +1)

4:1-Auswärtserfolg beim SV Horchheim

foto_jugend0d

Mit einem überzeugenden 4:1 (3:0) kehrt unsere Erste vom Auswärtsspiel aus Horchheim zurück. Besonders in der ersten Halbzeit zeigten sich die Jungs um Trainer Jochen Walter zielsicher. Nacheinander trafen Maximilian Sutor (20.), Tim Gabel (27.) und Julian Hornetz (29.). „Wir waren in der ersten Halbzeit überhaupt nicht bei den Männern“, schildert Horchheims Trainer Christoph Heinrich die ersten 45 Minuten aus seiner Sicht: „Das war einseitig.“ SVW-Trainer Jochen Walter: „Auf beiden Seiten hätten noch mehr Tore fallen können. Ich denke, die Zuschauer haben Spaß gehabt.“ Das trifft zumindest auf die mitgereisten Weisenauer Fans zu. Denn nach der Pause setzte erneut Tim Gabel mit dem 4:0 letztlich den Deckel drauf (65.). Das 1:4 durch den Horchheimer Lars Freese fünf Minuten später behielt bis zum Ende seinen Status als Ehrentreffer.

Das Spiel im Stenogramm:

Aufstellung SVW Mainz:
Paul Bienefeld, Dominik Higi (72. Nico Huber), Jan Gabel, Thomas Mirkes, Julian Hornetz, David Klein, Matthias Wincek (52. Anes Hadzic), Maximilian Sutor, Johannes Lawen, Robin Lehmann, Tim Gabel (80. Halim Akdogan) – Trainer: Jochen Walter

Tore:
0:1 Maximilian Sutor (20.), 0:2 Tim Gabel (27.), 0:3 Julian Hornetz (29.), 0:4 Tim Gabel (65.), 1:4 Lars Freese (70.)

Punkteteilung zum Saisonauftakt

SVWFinth3

Mit einem 1:1 (0:1) Unentschieden gegen den VfL Fontana Finthen ist unsere erste Mannschaft in die neue Runde der Bezirksliga Rheinhessen gestartet. In der achten Minute war es Marc Herdt, der die Fontana in Führung brachte. Goalgetter Robin Lehmann rettete den Weisenauern mit einem verwandelten Foulelfmeter das Remis (89.). „Wir sind recht schwer in die Begegnung gekommen und in Rückstand geraten, als wir bei einem kurz ausgeführten Freistoß nicht schnell genug reagiert haben“, analysierte SVW-Abteilungsleiter Stephan Protz. Nach 30 Minuten hatten wir das Spiel unter Kontrolle und waren spielbestimmend.“ Die Finther indes verlegten sich aufs Kontern. „Am Ende“, urteilte Protz, „war es ein verdienter Punkt, der mit etwas mehr Glück und Ruhe vor dem Tor auch ein Dreier hätte werden können.“

Rolladen Freber Cup 2019 bei der SVW Mainz

92940B62-438E-4AF0-9468-ED569F81A262

Die Sportvereinigung Weisenau-Mainz lädt auch dieses Jahr wieder zu Ihrem traditionellen Vorbereitungsturnier für aktive Mannschaften aus der Region Rheinhessen ein. Die Spieltage finden am 13.und 14. Juli sowie am 20. Juli 2019 auf der Sportanlage an der Bleichstraße statt. Acht Mannschaften ermitteln in zwei Gruppen die Finalteilnehmer um den Turniersieg über 650€ Siegprämie. Alle Termine und Spielpaarungen finden Sie hier: Turnierplan 2019

Letztes Punktspiel geht in Saulheim mit 4:2 verloren

SVWIngh4

Mit einer 4:2 (0:1) Niederlage beendet unsere 1. Mannschaft die Meisterschaft in der Bezirksliga Rheinhessen. Der Treffer durch Pascal Ries zur 0:1 Führung (15.) bedeute gleichzeitig auch den Halbzeitstand. Nach der Pause zogen die Saulheimer dann auf 3:1 davon, ehe Claudius Neuser noch einmal verkürzen konnte (3:2, 80.). Den Schlusspunkt setzte dann der Saulheimer Tim Vollhardt mit dem 4:2 (87.). Für unsere Mannschaft war es eine erträgliche Niederlage, stand man doch bereits vor dieser Partie als Tabellenzweiter fest. Der Fokus und die volle Konzentration gilt jetzt dem ersten Relegationsaufstiegsspiel beim SV Ruchheim am Mittwochabend um 19:30 Uhr.

SVW Mainz erreicht nach 5:1 Heimsieg gegen den TSV Zornheim die Aufstiegsrelegation zur Landesliga

D4F9173A-431D-47BC-8F1E-5833D930BC48

Es war ein überzeugender Auftritt unserer Mannschaft vor über 200 Zuschauern. Mit 5:1 (3:0) besiegte das Team von Trainer Jochen Walter den TSV Zornheim. Tore von Daniel Wolf (1:0, 4.), Julian Hornetz (2:0/3:0/4:0, 20./34./52.) und Anes Hadzic (5:1, 69.) sorgten für einen souveränen Erfolg bei einem Gegentreffer von Niclas Holtfoth (4:1, 67.). Überragender Mann auf dem Platz war dabei der dreifache Torschütze Julian Hornetz. Durch die gleichzeitige 1:2-Niederlage von Mitkonkurrent Hechtsheim in Ingelheim ist unsere Mannschaft vor dem letzten Spieltag nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen. Somit sichert sich unser Team die Teilnahme zur Aufstiegsrelegation in die Landesliga Ost. Am Mittwoch, den 29.05.2019 geht es in den Ludwigshafener Vorort zum SV Ruchheim, bevor es dann am Sonntag, den 02.06.2019 zum Rückspiel in Weisenau kommt. Ein mögliches drittes Entscheidungsspiel würde dann im Alzeyer Wartbergstadion stattfinden.

Schmerzliche 0:1-Niederlage beim FSV Oppenheim

Mit der 1:0 (1:0) Niederlage am Freitagabend beim zuletzt aufstrebenden Aufsteiger FSV Oppenheim hat unsere 1. Mannschaft einen herben Rückschlag im Kampf um Platz zwei hinnehmen müssen. Den Treffer des Tages erzielte Sascha Schwarz bereits nach fünf Minuten Spielzeit. Dabei war es unklar, ob der Ball vor oder hinter der Linie war. Trainer Jochen Walter monierte dabei die schwache Schiedsrichterleistung. „Er hat uns  einen Hand- und einen Foulelfmeter verweigert sowie zwei reguläre Treffer zu unrecht aberkannt“, so Walter. Seine Mannschaft drückte nach dem Gegentreffer mächtig aufs Gaspedal und konnte daraus kein Kapital schlagen. So stand am Ende eine mehr als unglückliche Niederlage und die Erkenntnis, dass der zweite Tabellenplatz nun nicht mehr aus eigener Kraft erreicht werden kann, sollte die TSG Hechtsheim ihr Spiel am Sonntag gegen den SV Klein-Winternheim gewinnen. Dennoch, verspricht Walter, wird seine Mannschaft in den letzten beiden Spielen alles dafür tun, doch noch Vizemeister zu werden. Durch die Niederlage steht Fortuna Mombach als Meister der Bezirksliga Rheinhessen fest. Die SVW Mainz gratuliert den Mombachern herzlich zum Gewinn der Meisterschaft.

Toller 5:0 (2:0) Derbysieg gegen die TSG Hechtsheim

Derbysieger !!!

Mit einer überragenden Teamleistung gelingt unserer Mannschaft der zweite 5:0 Sieg in dieser Woche. Dabei konnten die Gäste aus Hechtsheim zu keinem Zeitpunkt des Spiels den willensstärkeren Weisenauern etwas entgegensetzen. Den Torreigen für die SVW eröffnete Tim Gabel (1:0, 32.min.). Robin Lehmann (2:0, 39.min. FE), Anes Hadzic (3:0, 73.min) und wiederum der dreifache Torschütze Tim Gabel (4:0, 76.min. 5:0, 79.min.) sorgten für einen in dieser Höhe nicht zu erwartenden Erfolg. Zudem sah der Hechtsheimer Joseph Meier Mitte der zweiten Halbzeit die Gelb/Rote Karte. Für unsere Mannschaft steigt somit die Chance bei noch drei ausstehenden Spielen, den Relegationsplatz zu erreichen. Auf dem Weg dorthin steht am Freitagabend (10.05.2019, 19.30 Uhr) das schwere Auswärtsspiel beim FSV Oppenheim an.

Pflichtaufgabe erfüllt – SVW gewinnt 5:0 (1:0) beim SV Italclub

image

Lange wehrte sich der Tabellenvorletzte tapfer, ehe Robin Lehmann mit dem 0:1 (22.) den Knoten platzen ließ. Mit einem weiteren Treffer von Lehmann zum 0:2 (64.) war die Messe endgültig gelesen. Anes Hadzic (0:3, 71.), Tim Gabel (0:4, 74.)  und Daniel Wolf (0:5, 82.) sorgten mit weiteren Treffern für den ungefährdeten Erfolg. Somit kommt es im Kampf um Platz zwei am Sonntag (05.05.2019) zum absoluten Topspiel gegen die TSG Hechtsheim. Spielbeginn ist um 15 Uhr.