Verein

Die Sportvereinigung Weisenau-Mainz e.V. (SVW Mainz) ist ein Mainzer Traditionsverein, entstanden durch den Zusammenschluss der beiden Weisenauer Vereine SC Olympia 1910 Weisenau und VfR 1911 Weisenau. Gründungsdatum des Vereins ist damit das Frühjahr 1910 gemäß dem Gründungsdatum des älteren der beiden Fusionsvereine.

Die 1. Fussball-Mannschaft begründet ihre Tradition mit den Spielen in den beiden höchsten Spielklassen Deutschlands in den Jahren von 1948 bis 1963 bis zur Gründung der Bundesliga (1963/64) noch unter dem Namen Spvgg. Weisenau. 1954 gelang der Aufstieg aus der 1. Amateurliga Südwest in die sog. 2. Vertragsspielerliga. 1958 stieg der Verein in die damals höchste Deutsche Spielklasse, die 1. Vertragsspielerklasse, auf, in der man sich für ein Jahr halten konnte. Damals wohnten den Heimspielen bis zu 7.000 Zuschauer bei, Gegner waren Mannschaften wie der 1. FSV Mainz 05, der 1. FC Kaiserslautern, Borussia Neunkirchen und der 1. FC Saarbrücken.

Der Verein verweilte dann bis 1963 in der zweiten Liga und wurde nach Einführung der Bundesliga in die zweithöchste deutsche Spielklasse (Regionalliga Südwest) aufgenommen, in der in der Saison 1966/67 nur knapp die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Bundesliga verpasst wurde. Man belegte zum Saisonende den dritten Tabellenplatz, drei Punkte hinter dem Vizemeister 1. FC Saarbrücken, der an der Bundesliga-Aufstiegsrunde teilnehmen durfte, und noch vor dem großen Nachbarn 1. FSV Mainz 05, der gegen die Weisenauer in dieser Spielzeit nur einen Punkt holte und Vierter wurde.

Heute spielt die 1. Fussball-Mannschaft in der Landesliga Südwest Ost des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Die SVW Mainz ist zudem ein vom DOSB anerkannter Stützpunktverein im Rahmen des Programms »Integration durch Sport«.

Die SVW Mainz ist ein vom DOSB anerkannter Stützpunktverein
Die SVW Mainz ist ein vom DOSB anerkannter Stützpunktverein